Überspringen zu Hauptinhalt
Keramik - ein starkes Stück Natur

Die wohl älteste Form der Keramik ist die Töpferkunst, die bis ins Jahr 7000 v.Chr. zurückverfolgt werden kann. Die erste Anwendung der Baukeramik in der heutigen Gestalt von Platten, wie wir sie kennen, finden wir im alten Babylon (ca. 2000 v.Chr.). Diese Kunstform nahm ihren Weg über Nordafrika, Spanien und Italien nach Nord-Europa.

Mit der Verwendung der Keramik in der Architektur verbinden sich Schönheit und Baugewerbe. Hinzu kommt, dass der technische Wandel in der Gewinnung und Herstellung keramischer Baustoffe solche Produkte erschwinglich gemacht hat.

Erstaunlich vielseitig und spielerisch ist der Einsatz von Keramik in Form von Platten oder „Plättli“. Sei es nun im Arbeits-, Industrie- oder Wohnbereich, an Wänden, Decken oder auf Böden – der Kreativität und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Naturstein - das einmalige Erlebnis

Ein Stein ist ein Stein, stamme er nun aus dem Orient, aus Nordafrika, aus dem südlichen Europa oder aus der Schweiz. Wir sind umgeben von Bergen aus Stein und nutzen ihn ganz selbstverständlich. Der älteste, an Menge und Vielfalt häufigste Rohstoff unserer Erde wurde zu einem der beliebtesten Werkstoffe in der Baukunst.

Die Abbaumethoden und Verarbeitungstechniken wurden in letzter Zeit stark verbessert und modernisiert.

Keiner der vielen künstlichen Kopierversuche erreichte jemals die Originalität oder Dauerhaftigkeit eines echten Natursteins. Ein Stein ist ein Stein, und jeder ist ein Unikat. Wer kennt ihn nicht, den faszinierenden Ausdruck eines dekorativen Marmorbelages, sei es der rauhe Natursteinboden im Wohnzimmer oder die polierte Granitabdeckung in Küche und Bad?

Rota AG Materialien Mosaik
Rota AG Materialien Kunststein
Rota AG Materialien Mosaik
Rota AG Materialien Terrazzo
Mosaik - Schmuck für Wand & Boden

Für die meisten Historiker beginnt die Geschichte des Mosaiks mit den Griechen. Sie kreierten erstmals Bilder und Darstellungen mittels Kieselsteinen und erschufen so Mosaike.

Auch heute noch lassen sich mit dem Einsatz von Mosaik edle, ästhetische und künstlerische Elemente in einen Raum zaubern, die das Raumerlebnis steigern.

Mosaiksteine können aus unterschiedlichen Materialien bestehen, klassischerweise werden Stein- oder Glas verwendet. Heutzutage wird Mosaik meist industriell gefertigt und auf Netz vorgefertigt geliefert, erhältlich als Glas-, Keramik- oder Natursteinmosaik.

Kunststein - individuelles, anspruchsvolles Design

Kunststeinplatten sind bereits seit der Antike als Terrazzo bekannt. Es handelt sich dabei um Platten, die industriell hergestellt werden. Dazu werden Naturstein-Splitter oder Naturstein-Kiesen mit Kunst- oder meist Naturharz als Bindemittel zu Blöcken oder Formatplatten gegossen. Das schöne dabei: Die industrielle Fertigung ermöglicht es, die Optik der Platten individuell zu bestimmen, von modernen, homogenen Micro- bis hin zu klassischen Natursteinstrukturen.

Dem Einsatz von Kunststeinplatten sind keine Grenzen gesetzt: Sie können als Arbeitsplatten, Fliesen bzw. Bodenplatten, in der Küche, im Bad oder im Wohnbereich eingesetzt werden.

Ein weiterer Vorteil von Kunststeinplatten liegt darin, dass sie eine sehr hohe Biege- und Druckfestigkeit besitzen und zudem durch das Fehlen von Poren sehr hygienisch sind.

An den Anfang scrollen