ein Handwerksbetrieb zwischen Innovation und Tradition.

Die über 75-jährige Betriebsgeschichte der heutigen Rota AG ist eigentlich eine traditionelle Familiengeschichte. Es begann 1922: Paolo Carlo Rota, ein Gastarbeiter aus den Bergamasker-Bergen, heiratete die Gersauerin Ida Küttel und gründete 1922 sein eigenes Terrazzo- und Mosaik-Geschäft, das er, unterstützt von seiner Frau, bis 1951 erfolgreich führte. Die Entwicklung zum Betrieb mit keramischen Plattenbelägen wurde durch die wirtschaftlich schwierigen Zeiten vor und während des zweiten Weltkriegs geprägt.

Mit der Nachfolge des Sohnes Paul Rota und dem Eintrag der Einzelfirma ins Handelsregister wurde 1951 ein weiterer Mosaikstein im Aufbau des Handwerksbetriebes am linken Zürichseeufer gesetzt. Die Familie spielte dabei immer eine bedeutende Rolle. Neben der tatkräftigen Mithilfe von Ehefrau Trudi wuchsen die Kinder der beiden in die Familien- und Handwerkstradition mit ein. Die Firma expandierte, Lehrlinge wurden ausgebildet, und der Mitarbeiterbestand erweiterte sich Schritt für Schritt. Das Unternehmen wurde leistungsfähiger und konnte nun auch grössere Aufträge bewältigen.

Seit der Gründung der Familien-AG 1985 liegt die Verantwortung in den Händen von Paul und Stephan Rota. Mit innovativem Geist, kreativen Ideen und einem bewährten Mitarbeiter-Team leiten sie den modernen Familienbetrieb in der dritten Generation...